Fischzucht-Thaur.gif

FISCHZUCHT THAUR / THAUR / TIROL

DIE ÖSTERREICHISCHE URFORELLE
Ein Speisefisch aus der ältesten Fischzucht Österreichs 
 

Die „Urforelle“ gilt als Bezeichnung für die bei uns seit der letzten Eiszeit vorkommende, heimische (autochthon) und beinahe ausgestorbene Donaustämmige Bachforelle. Der Besatz geht auf das Mittelalter zurück, erstmals finden sie im Fischereibuch von Kaiser Maximilian Erwähnung und gehören zum Kulturgut Tirols. Im letzten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts konnte über genetische Untersuchungen an Bachforellen nachgewiesen werden, dass es in Europa von der Art Bachforelle fünf genetisch unterscheidbare Linien gibt, die in vielen lokalen und regionalen Formen vorkommen. Diese heimischen Bestände sind vielfach akut vom Aussterben bedroht. Der ursprüngliche Lebensraum der Donaustämmigen Bachforelle sind alle Fließgewässer, die in die Donau münden. In Vorarlberg gehören die Bachforellen, die aus dem Rhein Einzugsgebiet stammen, zum Atlantik Typ. Alle übrigen Gewässer Österreichs münden in die Donau, in denen entwicklungsgeschichtlich die Donaustämmige Bachforelle leben müsste. Heute kommen dort allerdings praktisch nur noch Atlantikstämmige Bachforellen vor. Die Donaustämmige Bachforelle hat sich über Jahrtausende an die klimatischen Verhältnisse in den Alpen, im Besonderen an jahreszeitliche Abflüsse und Temperaturen in unseren Gebirgsbächen angepasst. Sie ist ein außerordentlich standorttreuer Fisch, der geschützte Einstände in dynamischen, kalten Gebirgsbächen liebt und extreme Hochwasserereignisse gut übersteht (Hochwasser Resilienz). Trotz heftiger Niederschläge mit extremen Hochwässer, die den Fischbeständen stark zusetzen, entwickelte sich in diesen hochwassergefährdeten Gebieten, wie im Sellraintal, dem Revier Melach bei Gries im Sellrain und im Fotscherbach, ein sehr guter Bachforellenbestand.

Innerhalb von 4 Jahren reifen unsere Speisefische - wozu unter anderem auch Seeforellen und Saiblinge gehören, unter  natürlichsten Bedingungen in konstant kaltem Quellwasser zu Fischen höchster  Qualität heran.

 

Bei Interesse: sei auf die Webseite der Fischzucht Thaur verwiesen - hier erfahren sie alles weitere zu Geschichte und Aufzucht und Population der Urforelle. 

FISCHZUCHT THAUR

Nikolaus Medgyesy,

Fischzuchtweg 3,

A-6065 Thaur / Österreich

Telefon: +43 699 119 78 466

Mail: nik.medgyesy@gmx.net
www.fischzucht-thaur.at

Wir freuen uns auf eure Anfragen 

und Rückmeldungen.

_-Europa.jpg

INFORMIERT BLEIBEN

NEWSLETTER:
Gerne werden wir Sie auch in Zukunft über

unsere kulinarischen Aktivitäten informieren!

ALPINAE CULINAR / ALPINE GENUSSKULTUR 2021 / TRAKTOR 41

KONTAKT: info@alpinae-culinar.com

Alpinae-Kulinar-Logo2.gif
Alpinae-2021.gif
KULINARISCHE BEGEGNUNGEN 
in ÖSTERREICH