Traktor41.gif

BAD GOISERN / SALZKAMMERGUT

BÄCKEREI MAISLINGER

DIE BÄCKEREI MAISLINGER IN BAD GOISERN


Seit 1932 steht unser Betrieb für backfrische Qualität.

Mit 5 Filialen in Bad Goisern, Steeg, Hallstatt, Obertraun und Altaussee sowie mehreren Geschäftspartnern sorgen wir für die gesicherte Nahversorgung mit feinstem Brot und Gebäck.

Dazu gesellt sich zahlreich Süßes aus unserem Guazalwerk,

herzerfrischende Lebkuchen und feinste Schokolade.


Wie unser Brot entsteht:

In unserer Backstube kultivieren wir 3 Tage lang den eigenen Sauerteig mit natürlicher Hefe und mineralhaltiger Bergkernsole aus dem Altausseer Salzbergwerk.

Unser wertvolles Getreide, in einer regionalen Hochmühle schonend vermahlen, wird anschließend zu köstlichem Brot, täglich frisch des Nachts, für unsere Kunden in liebevoller Handarbeit meisterlich verarbeitet! Dieses Verfahren ergibt hocharomatische Brote und Backwerk, versetzt mit allen lebensnotwendigen Vitaminen und Spurenelementen.

Für unsere Vollkornbrote vermahlen wir Vollwertmehl mit den wertvollen Keimlingen des Getreides in der hauseigenen Steinmühle.


Slow baking:

Bedeutet die langsame Reife des Teiges. In dieser Zeit entwickelt sich der besonders milde Aromagenuss des Teiges, eine charakteristische Essigsäure und milde Milchsäure- perfekt aufeinander abgestimmt. Die natürliche Lockerung durch spontan gebildete Hefebakterien bietet eine ausgewogene Basis für unsere Ernährung! Durch die natürliche Aufbereitung der Nährstoffe wird die Verdauung angeregt und es stehen alle wichtigen Mineralsalze und Vitamine für den täglichen Bedarf zur Verfügung!


Ein Plädoyer für das Brot vom Bäcker

oder warum Qualität ihren Preis haben muß.


Jede Massenproduktion lässt sich kostengünstig realisieren. Damit jedoch halbfertige Teiglinge und „Aufbackware” frisch bleibt, braucht es zahlreiche Zusatzstoffe. „Moderne Backwaren” mutieren zu Hightech-Produkten der Nahrungsmitteltechnik. Mit „Bäckerqualität” oder „Handwerk” haben sie schon lange nichts mehr gemein.


Eine Nahrungsmittelproduktion, die darauf ausgerichtet ist, den Wert eines Produktes über den Preis zu kommunizieren, basiert zwangsläufig auf niedrigen Herstellungskosten. Um diese so gering zu halten, wird auch der menschliche Einsatz zur täglichen Brotherstellung auf ein Minimum reduziert.


Um den komplexen Anforderungen einer industriellen Massenproduktion zu genügen, greift die Branche zu raffinierten Tricks und Techniken. Über 200 zugelassene Zusatz- und Hilfsstoffe gibt es im Backgewerbe. Sie machen den Teig geschmeidiger, das Brot haltbarer und sie stehen fast nie auf der Brötchentüte. Seit vielen Jahren wird dem Mehl Ascorbinsäure zugesetzt, um die backtechnischen Eigenschaften gezielt zu verändern.


Fabriken mit Laufbändern sind nicht geeignet für den gewöhnlichen Brot-Teig. Er würde Zahnräder verkleben und so die Produktion lahm legen. Die Industrie bedient sich deshalb genetisch modifizierter Enzyme, die den Teig weniger klebrig, länger haltbar und rundum optimaler für die maschinelle Verarbeitung machen. In Zutatenlisten müssen die unterschiedlichen Enzyme nicht deklariert werden.


Dem Gegenüber steht das hausgemachte 

BROT vom BÄCKER 

BÄCKEREI MAISLINGER

BAD GOISERN / SALZKAMMERGUT

Kontakt

Au 55, 4822 Bad Goisern am Hallstättersee, Österreich

Telefon

Mail

+43 6135 8216

Wir freuen uns auf eure Anfragen und Rückmeldungen